Informationen Straßen- und Schienenverkehr


Einengung der Deichselbachbrücke südlich von Tiefenhöchstadt
ab 30. August 2019


Im Zuge einer Brückenuntersuchung an der Kreisstraße BA 12 wurden an der bestehenden Deichselbachbrücke zwischen Tiefenhöchstadt und Frankendorf

(ca. 200m südlich von Tiefenhöchstadt) erhebliche Mängel festgestellt.


Um das Bauwerk zu entlasten wird eine Sofortmaßnahme mittels Fahrbahneinengung auf 3,50 m ab Freitag den 30.08.2019 vollzogen.

Die Geschwindigkeit wird im Brückenbereich bis auf 50 km/h begrenzt.


Weitere Maßnahmen (z.B. Hilfsunterstützung) werden anhand einer Nachrechnung der Statik erfolgen.

Die Einengung gilt auf unbestimmte Zeit bis zum Neubau dieser Brücke.


Wir bitten alle Verkehrsteilnehmer um Verständnis und Beachtung.


Beschilderungsplan


Sperrung am Kreisverkehr Hirschaid - Kreisstraße BA 27

Die Kreisstraße BA 27 wird vom 23. September bis 18. Oktober 2019 an der Zu- und Abfahrt des Kreisverkehrs Richtung Ortsmitte gesperrt

Endspurt bei der Baumaßnahme an der Kreisstraße BA 27.

Ab Montag, 23. September 2019 beginnt der 2. Bauabschnitt der Arbeiten am
Kreisverkehr in Hirschaid und somit auch die letzte Bauphase der Gesamtmaßnahme
an der Kreisstraße zwischen Hirschaid und Seigendorf. Jetzt wird der westliche Ast des Kreisverkehrs (Richtung Ortsmitte) gesperrt.
Der Verkehrsfluss auf der Verbindung Ostumgehung - Industriestraße und die Zu- und
Abfahrt Richtung Seigendorf/A 73 werden per Ampelschaltung geregelt. Die Umleitungen erfolgen über die Ostumgehung bzw. Industriestraße zur Ortsmitte und sind in der Örtlichkeit ausgeschildert. Die Umbauarbeiten der Umleitungsbeschilderung und der Ampelanlage am Kreisverkehr werden im Laufe des Vormittags am 23.09.2019 ausgeführt. Die Sperrung dauert bis zum 18. Oktober 2019.

Wir bitten alle Verkehrsteilnehmer weiterhin um Verständnis und Beachtung.




Ausbau der Kreisstraße Buttenheim - Dreuschendorf mit Anlage eines Geh- und Radwegs und Gewässerverlegung


Der Landkreis Bamberg wird nach dem im letzten Jahr abgeschlossenen Umbau der Kreuzung an der Rothmühle ab Anfang Mai den Ausbau der Kreisstraße BA 8 nach Dreuschendorf fortsetzen.
Die Straße wird grundhaft erneuert und auf 6 m Fahrbahnbreite verbreitert. Auf der südlichen Straßenseite wird ein neuer Geh- und Radweg angelegt. Am Ortsrand Dreuschendorf entsteht eine barrierefreie und beleuchtete Querungshilfe zur Fortführung des Geh- und Radwegs bis zur Ortsstraße „Rosengasse“.
Der Straßenausbau und die Anlage des Geh- und Radwegs machen eine Gewässerverlegung des Schoppenbachs bei Dreuschendorf auf einer Länge von ca. 150 m erforderlich.
Das hierfür erforderliche Planfeststellungsverfahren ist abgeschlossen. Die Holzfällungsarbeiten wurden bereits im Winterhalbjahr ausgeführt.
Wegen der beengten Verhältnisse entstehen im Bereich der Gewässerverlegung und in weiteren kürzeren Teilabschnitten Natursteinmauern zwischen Bach und Straßenkörper.
Die notwendigen landschaftspflegerischen Ausgleichs- und Ersatzmaßnahmen werden teils trassenfern auf Ausgleichsflächen, teils trassennah durchgeführt. Hierzu zählt u.a die Neupflanzung zweier Linden am Rande des Geh- und Radwegs.


Für die Durchführung der Baumaßnahme ist eine Vollsperrung für den öffentlichen Verkehr notwendig.


Die Sperrung beginnt am Montag, 06. Mai und dauert voraussichtlich bis Mitte Dezember.


Der Baubereich erstreckt sich in Dreuschendorf bis in die Einmündung „Rosengasse“. Die Umleitung für den öffentlichen Durchgangsverkehr führt ab der Rothmühle über die St 2260 zur Kreisstraße BA 12 östlich von Dreuschendorf und umgekehrt. Der Radverkehr wird ab der Rothmühle über die Gemeindeverbindungsstraße Richtung Ketschendorf und die Rosengasse nach Dreuschendorf umgeleitet. Innerorts wird er dann über den Schußbachweg und die Ringstraße geführt. Die Umleitungen sind in der Örtlichkeit ausgeschildert. Die Bushaltestellen in Dreuschendorf werden bis auf weiteres wie gewohnt angefahren.


Um Verständnis und Beachtung wird gebeten.


Letzte Änderung: 06.09.2019 10:47 Uhr